Zu Besuch im Turmtheater St. Veit

Beim Quartierstamm November haben wir eine Probe des Turmtheaters St. Veit besucht. Das Turmtheater ist ein Theaterverein der Pfarrei Herz Jesu Oerlikon. Ruth Ackermann, die Regisseurin und Kantonsrätin der Mitte, weiss an der Führung für den Quartierverein einiges zu berichten. Während auf der Bühne geflirtet und gestritten wird, erzählt uns Ruth Ackermann wie viel Arbeit, Können und Zeit einem Stück steckt. Pro Minute Theateraufführung muss eine Stunde geprobt werden. Man kann sich ausrechnen, wie viele Stunden das 8-köpfige Team seit August bereits geübt hat, denn schon Ende November wird das Stück aufgeführt. Und die Probne laufen gut.


Ruth Ackermann bei einem Rundgang über die Bühne, im Hintergrund das Ensemble am Proben.


Den Verein Turmtheater St. Veit gibt es schon seit 40 Jahren. Das Turmtheater besteht aus zwei Truppen, die je ein Stück aufführen pro Jahr. Im November etwas mehr Besinnliches, zum Nach- und Weiterdenken, und im Januar und Februar dann etwas Lustiges.

Mit Engagement und Herzblut sucht Ruth Ackermann jedes Jahr nach einem geeigneten Stück, übersetzt es, passt es an auf die Verhältnisse in Oerlikon. Beim Verband der Amateurtheater absolvierte sie mehrere Kurse zur Regisseurin und setzt ihr Wissen vielseitig um: Koordination von Licht und Ton, Bühnenbild, Bühnenanordnung, Deko, Kleider etc. etc. Das, was wir auf der Bühne sehen, ist vielversprechend.


Das Ensemble am Proben

Diesen Advent spielen sie am 23. / 25. und 27. November 2022 Blütenträume von Lutz Hübner.

Einsame Menschen im Ruhestand wollen in einem Kurs an der Volkshochschule lernen, wie man Kontakte knüpft. Denn nicht mehr Blumenstrauß und Klammerblues dominieren das Werben der Geschlechter, sondern Persönlichkeitsprofile, Speed-Datings und Flirt-Strategien. Diese Aufführung ist kostenlos.

Und gegen ein Entgelt wird dann im Januar/Februar 2023 die Erziehungskomödie Supertheo von Katja Früh und Patrick Frey aufgeführt. Die Spieldaten sind der 27. / 28. / 29. Januar und 2. / 4. / 5. Februar 2023.

Beide Theatergruppen freuen sich sehr auf Ihren Besuch.


Ruth Ackermann im Element.