Was ist das Songtsen House?

Das Songtsen House ist ein tibetisch-asiatisches Kulturzentrum. Es bietet ein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen und ist an der Gubelhangstrasse 7 in Oerlikon zu finden. Der Quartierstamm war am vergangenen Montag, 14.3.2022 eingeladen zum Vortrag, Film und Apéro. Entstanden ist das Kulturzentrum aus privater Initiative 1997 in Albisrieden, im Jahr 2000 wurde der Verein gegründet. Ziel war die Erhaltung der tibetischen Kultur. Auch deren Förderung gehört zu den Aufgaben der Tibeter im Exil. Seit 2008 bietet das Kulturzentrum auch Platz für andere asiatische, insbesondere buddhistische Kulturen. Dies macht das Programm äusserst vielseitig und attraktiv. Auch für Nicht-Tibeter*innen oder nicht Buddhist*innen. So kann man am 25. März asiatische Teekultur vom Monte Verità kennen lernen, am 1. April einen Film über Taiwan und am 8. April davon erfahren, wie die medizinische Versorgung für Yakhirten im Himalaya funktioniert.


Alle Veranstaltungen sind auf der Website aufgeführt: www.songtsenhouse.ch

Man kann meistens einfach vorbeischauen. Manchmal kostenlos, dann gibt es eine Kollekte, manchmal wird ein kleiner Unkostenbeitrag erhoben. Wir vom Quartierverein erfuhren von den Schwierigkeiten die ein Leben bietet, wenn man ohne Papiere auf der Flucht ist und durften feinen Chai, Reisbier und tibetische Kekse geniessen. Besucherinnen und Besucher spendeten etwas in den Kollektentopf.