Projektvorstellung: Pavillon im Oerliker Park


Schaukiste – Eine Projektidee für den Oerliker Park

Drei Architekturstudierende der ETH Zürich, Jakob Schaefermeyer, Sarah Vogel und Virginia Zaretskie haben ein spannendes Projekt für den roten Pavillon im Oerliker Park entworfen und einen Antrag auf soziokulturelle Förderung beim Sozialdepartement der Stadt Zürich eingereicht. Ihre Idee ist folgende: Der Pavillon soll durch einen halbtransparenten Stoff vor Regen und Wind geschützt und mit mobilen Möbeln ausgestattet werden. So soll es möglich sein, den Pavillon vermehrt für Café, Konzerte, Theater und vieles mehr zu nutzen. So kommt mehr Leben in den Oerliker Park.


Die Idee ist aber nicht einfach am Bürotisch entstanden. Die drei Studierenden haben mit verschiedenen Nachbarschaftsvereinen, dem GZ Oerlikon, dem Quartierverein Oerlikon und dem Familienzentrum Elch gesprochen. Sie haben verschiedene Ideen im Pavillon getestet und mit den Leuten diskutiert. Die Idee ist bestechend. Die am Weihnachts-Quartierstamm Anwesenden waren sehr interessiert, ja begeistert von der Idee und wünschten den innovativen Studierenden viel Erfolg. So, dass das Projekt im Sommer 2022 umgesetzt werden kann.