Kalender 2023 des Ortsgeschichtlichen Vereins



Der Ortsgeschichtliche Verein Oerlikon (OVO) bringt die Oerlikoner Geschichte unter die Leute, für alle, die sich dafür interessieren. Er bietet dazu Führungen, Vorträge, Aufzeichnungen von Erinnerungen von OerlikonerInnen in Ton und Bild, einen Geschichtskiosk an Quartieranlässen und als Spezialität den beliebten Oerlikoner Kalender.


Flugbild von Oerlikons Industrielandschaft kurz vor Umwandlung in das neue Stadtquartier Neu-Oerlikon, 1994


Im Kalender 2023 des Ortsgeschichtlichen Vereins wird Oerlikon aus der Luft betrachtet. Vierzehn Fotografien dokumentieren die Wahrzeichen Oerlikons: das Industriegebiet, das moderne Zentrum am Bahnhof und das alte Dörfli bei der Offenen Rennbahn. Luftbilder auf Wohngebiete im Osten, Süden und im Westen des Quartiers machen die Veränderungen und die räumliche Verdichtung des Lebensraums in Oerlikon fassbar. In grossen Zeitsprüngen beleuchtet der Kalender die Jahre 1912 bis 2021. Der Fokus liegt allerdings auf der zweiten Hälfte des20. Jahrhunderts.


Flugbild vom Zentrum Oerlikon nach Osten zum Hallenstadion und zur Offenen Rennbahn. 1962


Der Kalender kann am Oerliker Weihnachtsmarkt am 2. und 3. Dezember 2022 am Max-Bill-Platz erworben werden. Weitere Verkaufsstellen sind die Buchhandlung Nievergelt, das Atelier Hohl AG und der Fahrradbau Stolz.


Weitere Infos über den Ortsgeschichtlichen Verein unter:

http://www.ov-oerlikon.ch/


Bildnachweis:

Bild 1: Com_FC24-8001-0204, Oerlikons Industrielandschaft, 1994 (Comet Foto AG) ETH-Bibliothek

Bild 2: Com_F61-00096-0017, Vom Zentrum Oerlikon nach Osten mit Hallenstadion und Offener Rennbahn, 1962 (Comet Foto AG), ETH-Bibliothek